FORMEL VON SILDENAFIL
WICHTIGE INFOS IM ÜBERBLICK
Freiname Sildenafil Citrate
Handelsname Lovegra
Summenformel C22H30N6O4S
CAS-Nummer 171599-83-0 (Sildenafil Citrate)
PubChem 5212
ATC-Code G04BE03
DrugBank DB00203
Kurzbeschreibung Enzymhemmung der Phosphodiesterase-5
Potenzmittel für die Frau Vergleich Lovegra kaufen in der Apotheke

Lovegra kaufen

Potenzmittel für die Frau im Test

Wodurch unterscheidet sich Lovegra vom Flibanserin?

Sex ist im Leben jeder Frau von sehr großer Wichtigkeit. Der qualitative Verkehr bietet den Frauen eine Möglichkeit, sich gut zu entspannen, Spaß zu bekommen, der in keinerlei Verhältnis steht. Aber was können diejenigen tun, die daran keine Freude und keinen Gefallen finden? Wie ist es möglich, sich wieder begehrt zu fühlen? In solchen Situationen können Ihnen neue Präparate helfen. Auf dem Markt gibt es zwei gängige Potenzmittel für Frauen. Aber wodurch unterscheiden sie sich? Welches ist am sichersten und am wirksamsten? Welches von den Medikamenten passt Ihnen am besten? Gerade solche Fragen beantworten wir jetzt.

Beginnen wir mit Lovegra. Dieser Heilstoff enthält Sildenafil 100 mg. Diese qualitative Medizin wurde zur Hebung des weiblichen Geschlechtstriebs und zum Beitragen zum Orgasmus ausgearbeitet. Sildenafil für Frauen ermöglicht die Verstärkung vom Blutfluss im Bereich der weiblichen Zeugungsorgane, indem sich das Funktionieren der Bartholin-Drüse, die sexuelle Erregung und die vaginale Geschmiertheit verstärken. Das weibliche Sildenafil beginnt bereits in 20 - 30 Minuten zu funktionieren. Es ist imstande, den Frauen mit einer sexuellen Unempfindlichkeit, bestimmten sexuellen Störungen, der Menopause, der vaginalen Trockenheit, der Uterusexstirpation, beim Fehlen oder Schwäche der Libido zu helfen, auch wenn Frauen mehr Vergnügen beim Intimkontakt finden möchten. Frauen haben nach dem Gebrauch eine gehobene Stärke ihrer Höhepunkte verzeichnet. Sildenafil zählt zu den Hemmsubstanzen der Phosphodiesterase (PDE-5), die dank dem Einwirken vom Stickstoffmonoxid den Blutzustrom zu den weiblichen Genitalien verstärken. Aus diesem Grund werden die Labien und der Kitzler der Frauen mit Blut angereichert. Im Endeffekt bekommt die Frau einen natürlichen Orgasmus. Der Nutzeffekt von Lovegra wurde von wirklich sehr vielen Frauen und auch klinisch bewiesen.

Jetzt sprechen wir über Flibanserin. Das ist ein Medikament zur nichthormonalen Behandlung der hypoaktiven Sexualfunktionsstörung bei Frauen. Zu den Hauptsymptomen gehören der Mangel oder der herabgesetzte Sexualinstinkt aus ganz verschiedenen Gründen: Niedergestimmtheit, hormonelle Probleme, die Prämenopause usw. Es wurde festgestellt, dass das Aktivieren der Serotoninrezeptoren 1А im präfrontalen Cortex den Anstieg vom Spiegel des Norepinephrins und des Dopamins und das Senken des Serotoninspiegels verursacht. Flibanserin stellt den Kontrektationstrieb und aktiviert die Erregung durch den Einfluss auf den präfrontalen Cortex wiederher. Beim Einsatz des Mittels wird Dopamin im Blut freigesetzt und hebt sich der Östrogen- und Testosteronspiegel, das verstärkt die Sexualaktivität und die Libido von Frauen. Unter Wirkung der Heilmittels aktiviert sich die Blutzirkulation in den weiblichen Genital- und Kleinbeckenorganen, wodurch die empfindlichen Nervenfaden in den erogenen Zonen Impulse zum Rückenmark und Großhirn schneller und stärker senden.

Die Wirkungszeit von Lovegra liegt bei 4-6 Std., sein Wirkungseintritt beträgt 30-60 Min., was sehr bequem ist. Beim Gebrauch von Flibanserin erscheint der Effekt nicht so schnell, er setzt in 3-6 Wochen der regelmäßigen Verwendung ein.

Wie Flibanserin und Lovegra richtig einsetzen?

Die beiden weiblichen Potenzmittel werden peroral mit Wasser verwendet, aber ihr Anwendungsschema ist unterschiedlich. Lovegra wird in 30-60 Min. vor der angedachten Intimität eingesetzt. Die Standarddosis beträgt 100 mg einmal pro Tag, die aber verändert werden kann. Das simultane Einsetzen von Lovegra und Alkohol in großen Mengen ist unerlaubt.

Flibanserin wird im Laufe von acht Wochen einmal pro Tag in Dosis von 100 mg vor dem Schlafengehen eingesetzt. Der Alkoholkonsum kann im Hintergrund der Einnahme von Flibanserin den arteriellen Blutdruck erheblich senken.

Welche Gegenindikationen von Lovegra und Flibanserin soll man beachten?

Bedauerlicherweise sind diese weiblichen Potenzmittel nicht für alle Frauen passend. Vor dem Einsetzten müssen sie den einen Frauenarzt hinsichtlich der Kontraindikatioinen befragen. Lovegra und Flibanserin haben folgende gemeinsame Gegenindikationen: seriösen Erkrankungen von Nieren und Hepar, die persönliche Unverträglichkeit, Herz- und Gefäßkrankheiten, Gravidität, Muttermilchernährung, alle Tumorerkrankungen.

Auch es gibt Kontraindikationen, die für die Lustmittel für die Frau Lovegra und Flibanserin unterschiedlich sind: Lovegra wird bei der Drepanozyten-Anämie, dem Alter unter 18 Jahren, Retinitis pigmentosa usw., und Flibanserin - bei den Krankheiten von dem Zentralnervensystem, Urogenitalsystem, den Gehirnerschütterungen, der fallenden Sucht, den entzündlichen Erkrankungen gegenindiziert.

Welche Nebenwirkungen von Lovegra und Flibanserin sind zu berücksichtigen?

Lovegra veranlasst im Unterschied zu Flibanserin zum Großteil keine Nebeneffekte. Doch in seltenen Situationen kann es gewisse nebenläufige Effekte verursachen, die in 1-2 Stunden verschwinden. Das sind Herzschmerzen, Emesis, Vertigo, Kopfweh, Rhythmusbeschleunigung, Fließschnupfen, Erröten von dem Gesicht, Magenverstimmung, erhöhte Lichtsensibilität, Nausea, schweres Atmen, Dyspepsie.

Flibanserin bedingt häufig das Übelsein, Schwindelgefühl, Ermüdung, Somnolenz, Asomnie, Mundtrockenheit, Hypotonie, Bewusstseinsverlust im Laufe des Orgasmus, allgemeine körperliche Schwäche, Angstgefühl. In Kombination mit Alkohol und gewissen Arzneien kann Flibanserin gefährliche Nebenwirkungen bedingen, wie zum Beispiel schnelles Senken vom arteriellen Blutdruck, Hypotension, Ohnmacht, zufällige Traumata. Bei der Verwendung von Flibanserin sind die alkoholhaltigen Getränke komplett kontraindiziert. Orale Kontrazeptiva und pilztötende Medikamente können auch das Risiko von diesen Nebeneffekten heben.

Also, Sie wissen jetzt, was der Unterschied zwischen Lovegra und Flibanserin ist, zwischen ihren wirkenden Stoffen, Wirkungsweisen, Dauer des Effekts, Wirkungseintritt, Anwendungen, Kontraindikationen und auch Nebenwirkungen. Und nun verstehen Sie, welches Mittel für Sie geeignet ist, und Sie können selbst entscheiden, welches von diesen Heilmitteln Sie auswählen.


Quellen

  • Taking Sides: Should ob/gyns prescribe flibanserin for their patients? Contemporary OBGYN. URL: www.contemporaryobgyn.net
  • PDE-5-Hemmer Sildenafil wirkt auch bei Frauen. Deutsche ApothekerZeitung. URL: www.deutsche-apotheker-zeitung.de
  • Allers K, Dremencov E, Ceci A, et al. (May 2010). "Acute and repeated flibanserin administration in female rats modulates monoamines differentially across brain areas: a microdialysis study". J Sex Med. 7 (5): 1757–67
  • Borsini F, Evans K, Jason K, Rohde F, Alexander B, Pollentier S (2002). "Pharmacology of flibanserin". CNS Drug Reviews. 8 (2): 117–42
  • The Effect of Sildenafil Citrate on Uterine and Clitoral Arterial Blood Flow in Postmenopausal Women. Medscape. URL: www.medscape.com
  • Women taking the “blue pill” (sildenafil citrate): such a big deal? US National Library of Medicine. URL: www.ncbi.nlm.nih.gov
Lovegra Packung 4 Stück